Gäste

Heute 8

Gestern 12

Woche 20

Monat 322

Insgesamt 47855

Zahnärztliche Chirugie

Zahnärztliche Chirurgie - Oralchirurgie


"Moderne Operationstechniken für schonende Eingriffe"

tn Chirurgieeinheit
In den Bereich der Oralchirurgie fallen Eingriffe, die die Zähne, das Zahnfleisch oder den Kiefer betreffen. Dazu gehören beispielsweise die Entfernung von Zähnen/Weisheitszähnen, die Wurzelspitzenentfernung, Verlagern von Lippenbändchen und die offene Parodontosebehandlung. Unser hochmodernes Piezo-Chirurgiegerät arbeitet mit Ultraschall und ermöglicht präzise Knochenbearbeitung unter maximaler Schonung der Weichgewebe. So sind auch Eingriffe in unmittelbarer Nähe empfindlicher Strukturen wie z. B. Nerven oder Blutgefäßen ohne Risiko möglich, da das Gerät nur Knochen schneiden, Weichgewebe jedoch nicht verletzen kann.

Chirurgie - aber sicher!

Wurzelspitzenresektion

Kurzinfo:
Wenn eine Entzündung an der Wurzelspitze nicht abheilt, stellt die Wurzelspitzenresektion meist die letzte Möglichkeit dar, einen Zahn zu erhalten. Sie wird auch ergänzend zu einer Wurzelkanalbehandlung durchgeführt, wenn die vollständige Reinigung der Wurzelkanäle nicht möglich ist, zum Beispiel, weil sie zu stark gekrümmt sind. Dabei werden die Wurzelspitze und das entzündete Gewebe im Kieferknochen entfernt. Sie wird bei Zähnen durchgeführt, deren Erhalt sich lohnt: Sie müssen eine gute Struktur und einen festen Halt im Kiefer aufweisen. Bei erfolgreicher Therapie können die Zähne noch Jahre erhalten bleiben.


Weisheitszähne

Kurzinfo:
Von den insgesamt 32 Zähnen des Menschen wachsen die Weisheitszähne erst ab dem 16. bis 18. Lebensjahr heraus. Weil sie so spät erscheinen, kann dies zu Problemen führen. Sie können sich jedoch auch ohne Komplikationen in die Zahnreihe eingliedern und müssen dann nicht entfernt werden.Die Entfernung wird meist unter nur örtlicher Betäubung durchgeführt. Ist der Zahn komplett herausgewachsen und seine Wurzeln sind relativ gerade, kann er wie jeder andere Zahn gezogen werden. Falls er tief im Kiefer verblieben, gekippt oder verdreht ist oder seine Wurzeln stark verästelt sind, wird eine operative Entfernung notwendig. Das Ziehen von Weisheitszähnen ist oft die beste Methode, um Entzündungen, Komplikationen und Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Wie bei allen Eingriffen können dabei Beschwerden nicht vollkommen ausgeschlossen werden. Diese werden aber durch eine moderne Operationstechnik sowie eine gute Vor- und Nachsorge deutlich verringert. Hinweise für Ihr eigenes Verhalten vor und nach einer Entfernung tragen außerdem dazu bei, solche Beschwerden von vornherein zu verringern bzw. ganz zu vermeiden.


Im Rahmen der zahnärztlichen Chirurgie arbeiten wir eng mit Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen zusammen.

Termine & Kontakt

Mo.- Di.
08.00 - 13.00 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr

Mi.
08.00 - 13.00 Uhr

Do.
15.00 - 20.00 Uhr

Fr.
08.00 - 14.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

 


 

Telefon:
0 5624 - 92 51 92

Fax:
0 56 24 - 92 51 93

E-Mail:
info@dr-pfeiffer-mertz.de

 


 

Anfahrt

Aktuelles

Impressum

Datenschutz

 

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button